Lebhaftes, vielfältiges Vietnam – Von Metropolen und Stränden bis hin zu einsamen Bergdörfern – Teil 2

Lebhaftes, vielfältiges Vietnam – Von Metropolen und Stränden bis hin zu einsamen Bergdörfern – Teil 2

Von Saigon ging die Reise weiter nach Danang.  Der Flug war ok- er ging mit 1,5 Std schnell vorbei und man konnte so kurz die Augen schließen bevor es weiter im Programm ging. Nach einer kurzen Fahrt durch Danang ging es weiter nach Hoi An zu unserem Hotel Palm Garden Resort. Das Hotel macht seinem Namen alle Ehre, denn es hat eine wunderschöne Gartenanlage mit vielen Palmen und liegt direkt am Strand. Naturliebhaber kommen hier voll auf Ihre Kosten.  Mit einem großzügigen Pool und großem Fischteich fühlt man sich direkt in die Natur versetzt. Zu Abend aßen wir im Tam Tam Cafe inmitten der bezaubernden Altstadt Hoi Ans, die nicht umsonst zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt wurde. Der Altstadtkern erinnert etwas an Havanna, da viele Häuser im Kolonialstil erbaut sind.  Überall hängen Laternen und Lampions, die abends die Stadt in ein buntes Lichtermeer tauchen.  Mitten durch die Stadt fließt der Song Thu Bon Fluss zu dem besonders am Abend einen Abstecher lohnt, denn viele Besucher und Einheimische lassen dann kleine Laternen ins Wasser gleiten und verleihen damit dem Fluss eine ganz besondere Atmosphäre. Einmal im Monat findet an der berühmten Japanischen Brücke auch ein Lichterfest statt. Die Geschäfte haben teilweise bis 22h geöffnet und man kann dort viele Souvenirs und Andenken kaufen.

Der nächste Morgen begann für mich sehr früh um den Sonnenaufgang am Strand zu beobachten. An diesem Morgen ging die Sonne um 05:34 auf. Jeden Morgen um 6:00 sind die Hotelmitarbeiter  bereits aktiv und befreien den Strand von Algen. Er wird geharkt und ordentlich für die Hotelgäste gestaltet. Das Meer ist herrlich und so warm wie eine Badewanne. Es ist so warm, dass man ohne Probleme direkt rein springen kann.

Hoi-An-Altstadt-bei-Nacht-2016-FG (21)

Hoi-An-Strand-2016-FG (34)

Hoi-An-Hotel-Palm-Garden-Resort-2016-FG (1)

Nach einer Erfrischung und Stärkung ging es wieder in die Altstadt von Hoi An. Bei Tageslicht bekommt man nochmal ganz neue Eindrücke der Stadt. Wir gingen über die Japanische Brücke, die Chinatown vom Japanischen Viertel der Stadt trennt. Auf der Brücke stellen Statuen die Seite der jeweiligen Bewohner dar. Der Hund steht sinnbildlich für die Chinesen und der Affe für die Japaner. Old Chinatown hat unzählige Schneidereien, bei denen man sich fast alles Maßschneidern lassen kann und das für wenig Geld. Wenn man einen Schuh kaufen möchte, stellt man sich auf ein Blatt Papier, dann wird der Umriss abgemalt, von der Höhe und Breite des Fußes Maß genommen und am selben oder nächsten Tag erhält man seine maßgeschneiderten Schuhe direkt ins Hotel geliefert.

Hoi-An-Altstadt-2016-FG (15) Hoi-An-Altstadt-2016-FG (29) Hoi-An-Altstadt-2016-FG (28)Hoi-An-Altstadt-2016-FG (34)

Nach dem Mittagessen besichtigten wir das Cham Museum in Danang. Dort kann man sich viele Statuen aus der Zeit der Cham anschauen.  Bei den Cham – einem Volk das aus dem einstigen Königreich Champa stammt, heißt es, dass die Frauen das Sagen haben. Trennt sich ein Paar, muss der Mann Haus und Hof der Frau überlassen. Man sagt, dass deswegen so viele weibliche Statuen abgebildet sind, um das Machtverhältnis der Frau nochmals zu verdeutlichen. Der Verkehr in Hoi An und Danang ist nicht so überfüllt wie in Saigon.  Es herrscht angenehmere Luft und man kommt etwas schneller im Verkehr voran.

Danang-Marble-Mountains-2016-FG (16) Danang-Marble-Mountains-2016-FG (20)

Nach unserem Museumsbesuch ging es für uns nach Son Tra Peninsula. Wir besichtigten die Linh Ung Pagode, einer der größten Tempel in Danang. Der Tempel liegt auf einer Anhöhe, und wird gekrönt von einer prächtigen Buddhastatue deren Statur mit Sockel fast 67m hoch ist. Rund um die Statue befindet sich eine Plattform, von der man eine atemberaubende Aussicht über die Stadt und das Meer genießen kann. Abendessen gab es im Blue Wale Restaurant- direkt am Meer gelegen. Es gibt eine große Auswahl an frischen Meeresfrüchten und verschiedenster  Fische – alles frisch aus dem Meer gefischt und köstlich zubereitet.

Son-Tra-Peninsula-Linh-Ung-Pagode-2016-FG (1) Son-Tra-Peninsula-Linh-Ung-Pagode-2016-FG (5)


Comments are closed.