Eine Asiamar Gewinnerin in Thailand unterwegs

Eine Asiamar Gewinnerin in Thailand unterwegs

„Wer hier noch nicht war, sollte unbedingt einmal hin.“
  – Zitat über die Thailand Gewinnerreise von N.B. –

Dass unsere Asiamar Gäste der Gewinnspielreisen einfach Großes erleben, beweist unsere „Bachelor in Paradise“ Gewinnerin N.B. auf Ihrer 14-tägigen Thailandreise 2019.


Am Anfang Ihrer Traumreise konnte unsere glückliche Gewinnerin in Khao Lak ihr Glück kaum fassen. Die traumhafte Gartenpoolanlage, der kilometerlange Sandstrand und der engagierte Service ließen im „Beyond Resort Khao Lak“ keine Wünsche mehr offen. „Wir würden jederzeit wieder hingehen.“ – waren die begeisterten Worte der Gewinnerin. Und nach sechs Tagen schickten wir sie in ein pures Elefanten- und Dschungelabenteuer. Das großartige Programm führte sie in den Dschungel des Khao Sok Nationalparks und im „Elephant Hills Camp“ kam unsere Gewinnerin den Elefanten beim Füttern und Waschen so nah wie nie! Das luxuriös ausgestattete Zelt mit einer lebhaften Dschungelgeräuschkulisse ließ die Übernachtung für Sie zu einem unvergesslichen Erlebnis werden und am „Rainforest Camp“ erlebte N.B. den wohl schönsten Ausblick der Reise. So schön, dass er für Sie kaum zu fassen war! Nach diesen aufregenden 2 Tagen konnte sie sich im „Beyond Resort Khao Lak“ noch einmal verwöhnen lassen, bevor es wieder nach Hause ging. Wir sagen vielen Dank an N.B. für das ausführliche Reisetagebuch! Und damit soll gleich gesagt sein: Das nächste Gewinnspiel wartet sicher schon, also aufgepasst!

Zitat der Gewinnerin des Gewinnspiels vom Bachelor in Paradise 2018

„Die Reise war ein Traum. Wirklich, ich kann es nicht anders sagen, traumhaft. Ich beginne mit der Unterkunft: Direkt am Strand war ein sehr gepflegtes, ruhiges Resort, das keine Wünsche offenlässt. Eine schöne Gartenpoolanlage liegt direkt an dem kilometerlangen Strand. Nachdem wir die Umgebung gesehen hatten, können wir sagen, dass es das schönste Hotel am Platz ist. Die Villen sind alle sehr groß und sauber. Alle Leute waren sehr zuvorkommend und freundlich und wenn es Probleme gab, wurde sofort gehandelt. Eines Abends gegen 23 Uhr als wir zurück ins Zimmer gekommen sind, haben wir festgestellt, dass die Klimaanlage nicht funktioniert. Ein Anruf und innerhalb von 20 min. war alles repariert. Frühstücksbuffet (für jeden was dabei) war von 6.30 bis 10.30 und damit ideal für alle Frühaufsteher, aber auch diejenigen, die ein bisschen länger schlafen wollen. Alles in allem ein perfekter Ort zum Ausruhen. Wir würden jederzeit wieder hingehen. Danke Beyond!

Unsere Ausflüge waren unvergesslich. Unsere Reiseleiterin Supreeya Sanson (Spitzname Sao) ist eine sehr sympathische und zuvorkommende junge Frau. Diese drei Tage waren die Besten der ganze Reise. Wer hier noch nicht war, sollte unbedingt einmal hin. Oder mehrmals! Ich würde jederzeit wieder hin. Wir wurden also in unserem Hotel abgeholt und in den Khao Sok Nationalpark gefahren. Die Fahrt war zwar etwas länger, aber durch die wunderschöne Landschaft, Palmenplantagen und Felsen wurde es nicht langweilig. Auf unsere Bleibe für die Nacht waren wir schon ganz gespannt. Und wir wurden nicht enttäuscht: Mit Doppelbett, Badezimmer und liebevoll ausgesuchter Einrichtung waren die Zelte beeindruckend schön und luxuriös. Ich hatte schon vor dem Übernachten im Dschungel etwas Angst, aber das war grundlos. Es war richtig entspannt und die Geräuschkulisse war himmlisch. Nach einer Kanutour auf dem Sok River, die ebenfalls sehr schön war, sind wir dann zu den Elefanten gefahren. Und das war auch unvergesslich. Wir durften sie baden und füttern. Nach dem Frühstück am nächsten Tag ging die Fahrt weiter zum Cheow Lan Stausee. Auf dem Weg dahin hielten wir an um eine kleine Pause an einem regionalen Markt zu machen. Am Ratchaprapha Staudamm angekommen, der 1982 gebaut wurde, wie uns Sao erzählte, war ich von dem See begeistert. Das Farbspiel des bis zu 110 m tiefen Wassers und der Landschaft war einfach wahnsinnig schön. Von hier aus wurden wir mit dem Boot ca. 30 bis 45 min. bis zu den schwimmenden Zelten gefahren. Die Fahrt war sehr schön und die Umgebung wieder wie angemalt. Und dann der schönste Ausblick am Rainforest Camp! Traum oder Wirklichkeit? Ich habe meinem Mann gesagt, er solle mich kneifen, damit ich sehe, dass es wahr ist. Ich danke euch allen noch einmal von ganzem Herzen, dass diese Reise sooooo traumhaft war. Ich hätte nie gedacht, dass diese Tage auf den schwimmenden Zelten so beeindruckend sein würden. Einer der besten Ausflüge, die wir bisher gemacht haben. Wir waren der Natur so nah, sind unter Affenrufen aufgewacht und konnten fast vom Bett direkt ins Wasser springen. Einfach himmlisch. Das Wasser, obwohl es bis zu 110 m tief ist (da wo wir waren ca. 40 m), war an die 30 Grad warm. Das muss man einfach erlebt haben. Und ich könnte Ihnen tagelang erzählen, wie wunderschön alles war. Schade, dass jeder Traum vorbeigeht. Noch einmal möchte ich erwähnen, dass unsere Reiseleiterin Sao sehr kompetent und zuvorkommend ist. Wir haben sogar Hemden geschenkt bekommen. Wenn Sie diese schwimmenden Zelte noch nicht im Programm haben, würde ich das empfehlen. Das ist unvergesslich! Das Essen war auch in Buffetform, immer lecker. Ganz liebe Grüße N.“


Die Kommentare sind geschloßen.